Lenkungsgruppe bringt kreisweite Umfrage zur Mobilität und Daseinsvorsorge auf den Weg

Lenkungsgruppe MoDavo-SIG v.l.n.r.: Alois Henne, Max Stöhr, Rolf Vögtle, Dr. Bernd Rittmeier, Helmut Bussman, Dr. Thomas Ernst, Winfried Köpfer, Sonja Buzengeiger, Ralph Gerster, Andreas Birkle, Emmanuel Frank, Doris Schröter, Thomas Kugler
Lenkungsgruppe MoDavo-SIG v.l.n.r.: Alois Henne, Max Stöhr, Rolf Vögtle, Dr. Bernd Rittmeier, Helmut Bussman, Dr. Thomas Ernst, Winfried Köpfer, Sonja Buzengeiger, Ralph Gerster, Andreas Birkle, Emmanuel Frank, Doris Schröter, Thomas Kugler

Die Lenkungsgruppe des Modellvorhabens: Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität im Landkreis Sigmaringen – MoDavo-SIG beschließt eine große kreisweite Bevölkerungsbefragung durchzuführen.

 

Bei der aktuellsten Sitzung der Lenkungsgruppe MoDavo-SIG konnten Landrätin Bürkle und der Vorsitzende Rolf Vögtle neben den Mitgliedern auch Herrn Dr. Rittmeier als Vertreter des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) und Herrn Dr. Ernst vom Fraunhofer IAO in Stuttgart begrüßen. das Bundesverkehrsministerium fördert mit dem Modellvorhaben Bundesweit insgesamt 18 Regionen, Sigmaringen konnte sich im Auswahlverfahren gegenüber weiteren Bewerbern durchsetzen und ist der einzige geförderte Landkreis in Baden-Württemberg. Herr Dr. Rittmeier überbrachte die herzlichen Grüße des Ministerium und freute sich über die Einladung und die Gelegenheit des gegenseitigen Informationsaustausches er wies in diesem Zusammenhang auch auf die am 07.11.2017 geplante Bundesfachveranstaltung zum Thema Mobilität und Daseinsvorsorge in Bad Saulgau hin „Es würde mich sehr freuen, neben dem Fachpublikum aus ganz Deutschland auch weitere interessierte Multiplikatoren und Multiplikatrinnen begrüßen zu können“, so Rittmeier.

 

Die Projektleiter Frau Sonja Buzengeiger und Herr Andreas Birkle berichteten vom aktuellen Verlauf des Projektes. Insbesondere aus der Pilotregion Herdwangen-Schönach,  hier wurde durch Gemeinderatsbeschluss die Umsetzung eines, von der örtlichen Mobilitätsinitiative, erarbeiteten Konzepts beschlossen.

 

Herr Dr. Ernst vom Fraunhofer IAO in Stuttgart wies auf die geplante Bevölkerungsbefragung hin. Diese wird von Ende Mai bis Ende Juni im ganzen Landkreis durchgeführt. Ziel ist es sich einen Überblick über die aktuelle Mobilitätslage im Landkreis Sigmaringen zu verschaffen und in ein Mobilitäts- und Kooperationsraumkonzept einfließen zu lassen.

 

Durch ein zufälliges Auswahlverfahren wurden 10.000 Personen des Landkreises ausgewählt und angeschrieben. Personenbezogene Daten werden anonym behandelt, das heißt, es sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen bzw. Befragungsteilnehmer möglich. Auch die Bürgerinnen und Bürger, die nicht über das zufällige Auswahlverfahren ausgewählt und angeschrieben wurden, können sich an der Umfrage beteiligen. Dies ist online über die Internetseite www.modavo-sig.de möglich.

Unter allen Einsendungen werden attraktive Preise verlost. „Der Landkreis würde sich über eine rege Beteiligung der Kreiseinwohninnen und Kreiseinwohner sehr freuen.“ so der Vorsitzende Rolf Vögtle.